New PDF release: Entwicklungszusammenarbeit in Kultur, Recht und Wirtschaft:

By Barthold C. Witte (auth.), Prof. Dr. Udo Steinbach, Prof. Dr. Volker Nienhaus (eds.)

ISBN-10: 3322925811

ISBN-13: 9783322925817

ISBN-10: 332292582X

ISBN-13: 9783322925824

Die Herausgeber dieses Sammelbandes vertreten zwei Institute, die an Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Politik angesiedelt sind. Daher warfare es wohl kein Zufall, sondern Ergebnis einer nachvollziehbaren Logik, daß sich beide Institute um den Rat und die Unterstützung des gleichen Mannes bemüht haben, der in einer seltenen Kombination Sachverstand und Erfah­ rung, Kreativität und Regionalkenntnisse in einer individual vereint, nämlich Staatssekretär a.D. Dr. Volkmar Köhler. Beide konnten ihn als Ratgeber und Vertrauten gewinnen, und so ist Volkmar Köhler seit 1985 Präsident des Kuratoriums der Deutschen Orient-Stiftung, der Trägerin des Deutschen Orient-Instituts, und seit 1990 der Vorsitzende des Beirats des Instituts fiir Entwicklungsforschung und Entwicklungspolitik der Ruhr-Universität Bo­ friend. Die Herausgeber verfolgen mit dieser Festschrift eine doppelte Zielset­ zung: Zum einen wollen sie im Namen der von ihnen vertretenen Institute "ihrem" Jubilar einen Dank fiir sein langjähriges Engagement abstatten - da­ mit verbindet sich die Hoffnung auf eine auch zukünftig fruchtbare Zusam­ menarbeit. Zum anderen wollen sie Volkmar Köhler eine persönliche Freude machen. Und da vielen anderen eine solche Absicht offenbar ganz einleuchtend er­ schien, fiel es nicht schwer, eine "Mannschaft" aus Gleichgesinnten zu for­ mieren. Die spontane Bereitschaft der angesprochenen Autorinnen und automobile­ ren, an einer Festschrift fiir Volkmar Köhler mitzuwirken, ist in sich selbst ein beredter Ausdruck fiir das Ausmaß von freundschaftlichen Bindungen und von Engagement in der Sache, die der Jubilar in den Jahren seines Wir­ kens in seinem Umfeld hat entstehen lassen.

Show description

Get Organisation und Akzeptanz: Eine empirische Analyse der IG PDF

By Bernhard Boll

ISBN-10: 3322958027

ISBN-13: 9783322958020

ISBN-10: 3810017744

ISBN-13: 9783810017741

Die Vertretung und Artikulation von Interessen sind wesentliche Bestandteile der politischen Willensbildung pluralistischer Demokratien. Besondere Auf merksamkeit und Verantwortung kommt dabei in der Bundesrepublik Deutsch land den Tarifparteien, d. h. den Arbeitgeberverbanden und Gewerkschaften zu. Ihre recognition als verlaBliche gesellschaftspolitische Akteure hangt dabei nicht nur von der Seriositat und Effizienz der von ihnen vertretenen Politik ab, sondern in gleichem AusmaB von der Akzeptanz durch ihre eigenen Mitglieder. Verbandsaustritte bei den Arbeitgebern und Mitgliederriickgange bei den Ge werkschaften sind keineswegs nur erfreuliche Nachrichten fur die jeweilige Ge genseite: sie sind nicht nur Indikatoren zunehmender Organisationssschwache, sondern auch - aufgrund des interdependenten Verhaltnisses beider Verbande ernstzunehmende Signale tiber den potentiellen internen EinfluBverlust der fUr eine Verhandlung notwendigen Gegenseite. Die innerorganisatorischen Kon troversen, die durch die jtingsten Tarifabschliisse und deren Modalitaten oder urn die Zukunft des Flachentarifvertrags entbrannten, zeigen, daB derlei Konse quenzen nieht allzu dramatisch tiberzeichnet sind. Halt guy sieh zudem die stetig abnehmende Zahl von Gewerkschaftsmitgliedern vor Augen, wird auch hier der Zustand des organisierten Konfliktpotentials auf Arbeitnehmerseite deutlich. Hier setzt die vorliegende Studie an: sie macht sich die Uberprtifung der Akzeptanz der IG Metall in Sachsen aus Sicht ihrer Mitglieder zur Auf gabe. Interessen k6nnen zumeist schnell formuliert, lange diskutiert, aber nur selten im vollen Umfang realisiert werden. Die Entstehung der hier vorliegen den Studie stellt insoweit eine Ausnahme von derlei Alltagserfahrungen dar. Denn nur selten wird zunachst euphorisch anmutenden Forschungsinitiativen von den Objekten ihrer wissenschaftlichen Begierde sofortige Sympathie und ebenso brennende Aufmerksamkeit entgegengebracht.

Show description

Download e-book for kindle: Strategische Führungsinformationssysteme: Theoretische by Franz-Xaver Bea (auth.), Prof. Dr. Ulrich Grimm, Prof. Dr.

By Franz-Xaver Bea (auth.), Prof. Dr. Ulrich Grimm, Prof. Dr. Peter Sokolowsky (eds.)

ISBN-10: 332287513X

ISBN-13: 9783322875136

ISBN-10: 3409186913

ISBN-13: 9783409186919

Die Notwendigkeit einer strategischen Unternehmensruhrung ist seit der Wandlung der Verkäufermärkte in Käufermärkte inhaltlich manifestiert. Die Daten der internen und externen examine verlangen nach einer jeweils unternehmensindividuellen Integration durch ein strategisches Führungsinformationssystem (SFIS). In dieser Funktion muß das SFIS jene Informationen zur Verfiigung stellen und aufbereiten, die dem Aufbau und dem Erhalt von langfristigen Erfolgspotentialen dienen und damit zum Bestandsziel der Unternehmung beitragen. Zu diesem Themenkreis hatte das Institut rur Angewandte Informatik an der eu company college (IAI) in Kooperation mit der Roland Berger und associate GmbH am 22. Oktober 1992 ein Seminar durchgeruhrt, an dem Wissenschaftler, Anwender und Anbieter von SFIS zu einem intensiven Erfahrungsaustausch zusammen­ kamen. Die Erkenntnisse dieses Tages wurden von Referenten, Teilnehmern und weite­ ren ausgewiesenen Fachleuten aufgenommen und weiterentwickelt. Die Ergebnisse die­ ser Arbeit haben wir in dem vorliegenden Buch zusammengetragen. Das Werk gliedert sich in drei Teile: Teil I: SFIS aus der Sicht der Betriebswirtschaftslehre Gegenwärtige Anwendungsbeispiele fur SFIS in der Praxis Teil eleven: Teil III: Objektorientierte Techniken als replacement -Theoretische Grundlagen und erste Erfahrungsberichte. Im ersten Teil werden zunächst die inhaltlichen Dimensionen der strategischen Führung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Franz-Xaver Bea skizziert die Beziehun­ gen zwischen strategischem administration einerseits und den Führungsinformations­ systemen andererseits. Er konzentriert sich dabei auf den "corporate level", auf die Aspekte der strategischen Führung, die das Unternehmen als Ganzes ansprechen.

Show description