Wolfgang Clemens, Gertrud M. Backes's Altern und Gesellschaft: Gesellschaftliche Modernisierung PDF

By Wolfgang Clemens, Gertrud M. Backes

ISBN-10: 3322914356

ISBN-13: 9783322914354

ISBN-10: 3810018821

ISBN-13: 9783810018823

Show description

Read or Download Altern und Gesellschaft: Gesellschaftliche Modernisierung durch Altersstrukturwandel PDF

Similar german_10 books

Hauke Rath's Wirtschaft, Geld und Börse in der Zeitung PDF

Ob wir arbeiten oder un sere Freizeit verbringen, Geld ausgeben oder sparen, etwas kaufen oder verkaufen: die Wirtschaft beeinfluBt uns heute sHindig. Umgekehrt beeinflussen wir die Wirtschaft, z. B. als Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Produzent und Konsument, Hausbesitzer und Mieter, Sparer und Kreditnehmer.

Michael Cremer's Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Banken und Sparkassen PDF

Michael Cremer leitet die Unternehmens-kommunikation und Pressearbeit der Stadtsparkasse Köln. Er ist gefragter Dozent und Inhaber mehrerer Lehraufträge.

Paul Walter's Schulische Integration Behinderter: Ein Einführung in die PDF

Die soziale und schulische Integration von behinderten Menschen ist ein Anliegen, das alle Pädagoginnen und Pädagogen, die Lehrkräfte aller Schularten betrifft. Von daher ist es erforderlich, dass - neben ausgesprochenen Integrationsspezialisten - die Allgemeine Pädagogik sich verstärkt des Themas annehmen.

Additional info for Altern und Gesellschaft: Gesellschaftliche Modernisierung durch Altersstrukturwandel

Example text

Man ist sich - quer zu den beschriebenen polarisierenden Negativ-lPositivsichtweisen - darüber im klaren: Alter(n) und seine aktuellen Entwicklungen haben etwas mit Gesellschaft und deren Entwicklung zu tun, sind vermutlich sogar eine in diesem Zusammenhang bedeutsame Größe. Allerdings bleibt es - so die These - bei den Skizzen und Andeutungen. Systematische Beschreibungen und Analysen stehen aus. Selbst die wissenschaftliche Diskussion zu Alter(n) bleibt bislang in erstaunlicher Weise ähnlich oberflächlich wie die Alltagsdiskussion.

A. über Ruhestand) erreicht scheinen. Es liegen objektive Hinweise auf ein über individuelle und soziale Probleme hinausgehendes - die Gesellschaft insgesamt betreffendes - ,gesellschaftliches Problem' sowie auf entsprechende subjektive Definitionen und Zuschreibungen vor. Problematisch dürften insbesondere die bislang nicht klar konturierten Strategien der Bewältigung dieser Herausforderungen sein. 38 Auch wenn es sich vordergründig um kontroverse Positionen handeln mag, wird Alter(n) in unterschiedlicher Weise als geselIschaftliches Problem definiert und behandelt: ob als direkte Problemdefinition (etwa in Form ökonomischer Last für die Gesellschaft), ob als deren Gegenposition verkleidete indirekte Problemdefinition, etwa in Form ungenutzter Ressourcen als problematische Herausforderung an Gesellschaft, oder in Form unterschiedlicher sozialpolitischer Bestrebungen, veränderte Ansätze der VergeselIschaftung des Alter(n)s zu entwickeln.

Die soziale Konstruktion des Alter(n)s bleibt bei veränderten Bedingungen - trotz partieller Veränderungen in der konkreten Ausgestaltung - relativ stabil und wird somit gesellschaftlich zur Belastung. Folglich wird von der These ausgegangen, daß sich Alter(n) derzeit zum ,gesellschaftlichen Problem' entwickelt bzw. bereits entwickelt hat, das über eine Summe individueller und sozialer Probleme hinausgeht. B. Familie, Arbeitswelt) und c) demographischen Veränderungen sowie d) die (inadäquaten) gesellschaftliche(n) Umgangsweise(n) damit (wozu auch die wissenschaftliche Bearbeitung gehört).

Download PDF sample

Altern und Gesellschaft: Gesellschaftliche Modernisierung durch Altersstrukturwandel by Wolfgang Clemens, Gertrud M. Backes


by Ronald
4.1

Rated 4.06 of 5 – based on 22 votes